1.12. Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)

Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) stellen Arbeitsplätze für Menschen zur Verfügung, die aufgrund ihrer Erkrankung oder Behinderung auf dem 1. Arbeitsmarkt (noch) nicht oder nicht mehr vermittelt werden können. Werkstätten schaffen differenzierte Bildungs-, Arbeits- und Betreuungsangebote mit dem Ziel beruflicher Integration, Wertschätzung und Anerkennung der Tätigkeit, Schaffung von angemessener Tagesstruktur sowie Stärkung der gesellschaftlichen Akzeptanz innerhalb des Gemeinwesens.

Zu diesem Zweck halten Werkstätten außerdem ein umfassendes Angebot an therapeutischen und persönlichkeitsfördernden Maßnahmen vor.

Diakonie Riesa-Großenhain gGmbH
Diakonische Werkstätten Großenhain / Außenstelle für chronisch psychisch Kranke
Eichenallee 21
01558 Großenhain
Tel.: 03522 - 55 49 59
Fax: 03522 - 55 49 33
E-Mail: wfbm@diakonie-rg.de
https://www.diakonie-rg.de/cgi-bin/vm/vio.matrix?kd=28ff2a77780087d&or=473584343

DRK Deutsches Rotes Kreuz
DRK-Werkstätten Meißen / Außenstelle für chronisch psychisch Kranke/ Sozialer Dienst
Ziegelstr. 2
01662 Meißen
Tel.: 03521 - 7637 - 38
Fax: 03521 - 7637 - 42
E-Mail: a.rinderknecht@drksachsen.de
http://wfbm.drksachsen.de/

Lebenshilfe Riesa e. V.
Anerkannte Werkstätten / Außenstelle für chronisch psychisch Kranke/ Sozialer Dienst
Oelsitzer Weg
01587 Riesa
Tel.: 03525 - 87 50 60
Fax: 03525 - 74 71 99
E-Mail: info@lebenshilfe-riesa.de
http://www.lebenshilfe-riesa.de/