1.8. Fachkrankenhäuser / Suchtfachkliniken und Rehabilitationseinrichtungen

In Fachkrankenhäusern werden Menschen mit lebensbedrohlichen und/ oder akuten bzw. schweren chronischen Erkrankungen behandelt. Die hier Genannten sind fachlich spezialisiert in den Bereichen Psychiatrie, Psychosomatik und/ oder Sucht. Die stationäre Behandlung ist dann erforderlich, wenn eine teilstationäre bzw. ambulante Versorgung noch nicht oder temporär nicht mehr ausreichend ist, um den Betroffenen ein selbstbestimmte, würdevolle Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen bzw. wenn die Gesundheit so gefährdet ist, dass ohne stationären Aufenthalt mit bleibenden, schweren Beeinträchtigungen oder gar Tod zu rechnen ist.

In Rehabilitationseinrichtungen werden die Betroffenen in mehrwöchigen Therapien behandelt, um eine nachhaltige Genesung zu fördern. Diese Therapieangebote sind zumeist spezialisierter und mehr auf die persönlichen Umstände der Betroffenen ausgerichtet als dies in Fachkrankenhäusern möglich ist. Die Aufgabe bei der Versorgung von Abhängigkeitserkrankungen besteht vorrangig in einem qualifizierten Entzug in Form eines multimodalen Behandlungskonzeptes. Dazu gehören sowohl die fachärztliche psychiatrisch/psychotherapeutische Behandlung als auch die Einbeziehung psychologischer und psychosozialer Komponenten gemäß der Psychiatrie-Personalverordnung (Psych-PV).

Zu den Aufgabenschwerpunkten der medizinischen Rehabilitation/Entwöhnungsbehandlung gehören die Erhaltung der dauerhaften Abstinenz, die Wiederherstellung der Erwerbstätigkeit, Behebung und Ausgleich körperlicher und psychischer Störungen sowie die Wiedereingliederung in Arbeit und Beschäftigung und die soziale Integration.

1.8.1. Fachkrankenhäuser / Suchtfachkliniken

ELBLANDKLINIKUM Radebeul
Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Heinrich-Zille-Str. 13
01445 Radebeul
Tel.: 0351 - 833 35 60
Fax: 0351 - 833 35 63
E-Mail: psychiatrie.radebeul@elblandkliniken.de
https://www.elblandkliniken.de/radebeul/fachabteilungen/psychiatrie-und-psychotherapie/

Träger: ELBLANDKLINIKEN Stiftung & Co.KG
Behandlungsspektrum: Erwachsenenpsychiatrie
- Anpassungsstörungen
- affektive Erkrankungen
- Angsterkrankungen
- Zwangserkrankungen
- Persönlichkeitsstörungen
- somatoforme Erkrankungen
- schizophrene Erkrankungen
- schweren seelische Krisen
- Depressionen
- Psychosen
- hirnorganischen Psychosyndromen inklusive Demenzerkrankungen
- Suchterkrankungen (Alkohol, Medikamente)
- im Rahmen krisenhafter Zuspitzungen auch Patienten mit erlebnisbedingten und psychosomatischen Erkrankungen sowie Reaktionsweisen der Persönlichkeit
stationäre Angebote: - Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Radebeul
teilstationäre Angebote: - Tageskliniken der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Radebeul
ambulante Angebote: - Psychiatrische Institutsambulanz der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Radebeul

Folgend genannte Kliniken übernehmen für den Landkreis Meißen eine Pflichtversorgung. Detaillierte Angaben zu diesen Einrichtungen sind auf den Seiten der jeweiligen Landkreise vermerkt, in denen sich der Hauptstandort befindet.

Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen (siehe Landkreis Mittelsachsen, Punkt 1.8.)
http://www.bethanien-hochweitzschen.de/

Fachkrankenhaus Hubertusburg Wermsdorf gGmbH (siehe Landkreis Nordsachsen, Punkt 1.8.)
http://www.fkh-hubertusburg.de/

Sächsisches Krankenhaus Arnsdorf (siehe Landkreis Bautzen, Punkt 1.8.)
http://www.skh-arnsdorf.sachsen.de/startseite/

Am Standort RIESA der ELBLANDKLINIKEN gibt es zwar keine psychiatrische Abteilung. Dennoch bietet dieser Standort einen Fahrdienst zu anderen psychiatrischen Kliniken an. Außerdem werden an diesem Standort ein klinischer Sozialdienst und eine Abteilung für Psychologie vorgehalten.

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Landkreis Mittweida Krankenhaus gemeinnützige GmbH unterhält am Standort Riesa eine Tagesklinik.

http://www.lmkgmbh.de/LMK/fachbereiche/kinder-und-jugendpsychiatrie/tagesklinik-riesa/

1.8.2. Rehabilitationseinrichtungen

Evangelische Fachkliniken Heidehof gGmbH
Fachklinik Weinböhla

Evangelische Haidehof Gohrisch gGmbH
Haus Gohrisch

Medizinische Rehabilitation von Alkohol- und Drogenabhängigen
Heidehof 1
01689 Weinböhla
Tel.: 035243 - 43 0
Fax: 035243 - 43 100
E-Mail: info@fk-heidehof.de
http://www.fk-heidehof.de/startseite/

Träger: Evangelische Fachkliniken Heidehof gGmbH
Behandlungsspektrum: Erwachsenenpsychiatrie
- Alkohol- und Medikamentenabhängige
- Drogenabhängige
- Mitbehandlung von schizophrenen Erkrankungen
- Mitbehandlung von Depressionen
- Zusatzangebot für kognitiv eingeschränkte Rehabilitanden
- Zusatzangebote für russischsprachige Rehabilitanden
- Mitaufnahme und bedarfsgerechte Versorgung von Kindern möglich
weitere Angebote: - Adaptionseinrichtung in Pirna (LK Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Ambulante Rehabilitation Sucht in Suchtberatungs- und -behandlungsstellen (SBB)

Diakonie Riesa-Großenhain gGmbH
SBB / Ambulante Rehabilitation Sucht

Hohe Str. 9
01557 Riesa
Tel.: 03525 - 63 21 36
Fax: 03525 - 65 89 91
Email: suchtberatung.riesa@diakonie-rg.de

Außenstelle Großenhain / Ambulante Rehabilitation Sucht
"Eckhardt-Haus"

Naundorfer Str. 9
01558 Großenhain
Tel.: 03522 - 326 30
Fax: 03522 - 326 34
Email: suchtberatung.grh@diakonie-rg.de
https://www.diakonie-rg.de/cgi-bin/vm/vio.matrix?kd=28ff2a77780087d&or=59984272